Seite auswählen

Johannes Wilde

Feuerwehrmann, Ingenieur, Berater, Dozent

Ingenieur

  • Sachverständigen Abnahme von Objektfunkanlagen
  • Brandschutz- & Rettungsdienstbedarfspläne
  • Kommunikationskonzepte

Berater

  • Umsetzung von Objektfunklösungen
  • Einsatzkonzepte
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Ausschreibungen

Dozent

  • Sprechfunkerausbildung
  • Daten- & Kommunikationssysteme
  • Logistik und Managementsysteme

Lebenslauf

Johannes Wilde / geb. am 03.01.1974 in Münster-Hiltrup / verheiratet / deutsch

Schulbildung

  • 1994 Gesamtschule, Monheim > Hochschulreife

Ausbildung

  • 1994 – 1997 Handwerkliche Lehre als Industriemechaniker > Abschluss IHK / Facharbeiter
  • 1998 – 2002 Studium Produktionstechnik an der Rheinischen Fachhochschule Köln > Abschluss: Dipl.-Wirt.Ing.(FH)
  • 2002 – 2004 Ausbildung im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst
  • 2007 – 2016 Studium Master Rettungsingenieurwesen an der Fachhochschule Köln > Abschluss: Master of Science

Beruf

  • 2000 – 2002 nebenberuflicher Kraftfahrer
  • 2002 – 2004 Ausbildungsbeamter im Rhein-Erft Kreis
  • 2004 – 2006 Wachabteilungsleiter Berufsfeuerwehr Mönchengladbach
  • 2006 – 2018 Sachgebietsleiter Nachrichtentechnik Berufsfeuerwehr Mönchengladbach
  • 2018 – heute stellv. Wehrleiter Werkfeuerwehr Uniklinikum Aachen
  • 2008 – heute Nebenberuflicher Dozent an TH-Köln

Sonstige Kenntnisse

  • 2001 Kurs Personalführung und Kommunikation
  • 2002 Ausbildung und Abschlussprüfung als TÜV-Qualitätsbeauftragter
  • 2002 Sachverständiger für Abscheideanlagen und für Regenwassernutzungsanlagen / Prüfung durch die LGA Bayern
  • 2018 Strahlenschutzbeauftragter nach StrlSchV

Feuerwehr

Im Alter von drei Jahren beobachtete ich den Brand einer Gartenhütte und war fasziniert von der Arbeit der Feuerwehr. Seit diesem Tag wollte ich, wie wahrscheinlich jeder kleine Junge, Feuerwehrmann werden. Bereits in der Grundschule wurden Erste-Hilfe und Selbstschutzausbildungen absolviert. Im Jahre 1994 trat ich in die Freiwillige Feuerwehr Garath in der Landeshauptstadt Düsseldorf ein und wurde ehrenamtlicher Feuerwehrmann. Aufgrund meines Studiums an der Rheinischen Fachschule in Köln zog ich 1998 dorthin und wechselte in die Freiwillige Feuerwehr Holweide. Im Jahre 2000 zog es mich wieder nach Düsseldorf, wo ich meinen Dienst wieder in der alten Löschgruppe verrichten konnte. Hier war ich Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr Garath. Die Ausbildung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst habe ich 2002 im Rhein-Erftkreis begonnen. Die Grundausbildung fand bei der Feuerwehr Wesseling statt, die weiteren Ausbildungsabschnitte in Leverkusen und Wuppertal. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung 2004 trat ich eine Stelle bei der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach an.  Bis 2007 war ich Wachabteilungsleiter (FW 3 / B) und wechselte anschließend in die Abteilung Technik als Sachgebietsleiter der Nachrichtentechnik.

 

Hobbies

Reisen

 

Motorrad

 

Smart Home